Sexualität im Alter – Was ändert sich?

Sexuality in Old Age – What Changes?

Mit zunehmendem Alter verändert sich bei Mann und Frau der Hormonhaushalt. Damit geht meist auch eine veränderte Sexualität im Alter einher. Frauen haben weniger Lust auf Sex und Männern fällt es schwer, eine Erektion zu bekommen. Sex wird mit zunehmendem Alter also immer schwieriger. Zu mindestens scheint das so, dafür sorgen schon alleine die Veränderungen des eigenen Körpers. Doch lässt sich auch mit 50 und darüber hinaus eine befriedigende Sexualität erleben?

Wie sich die Sexualität mit dem Alter verändert

Bei Frauen

Bei Frauen sind es meist die Wechseljahre, die das sexuelle Empfinden beeinflussen. Zu mindestens klagen viele Frauen in den Wechseljahren über sexuelle Probleme. In der Regel bedingt durch die häufig auftretende Scheidentrockenheit, die wegen des sinkenden Östrogenspiegels auftritt. Es fehlt die Befeuchtung im Intimbereich – auch beim Geschlechtsverkehr. Zudem sind die Schleimhäute trocken und empfindlich. Viele Frauen haben dadurch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr – was alles andere als förderlich für ein erfüllendes Sexualleben ist. Für all diejenigen, die genau darunter zu leiden haben und denen dadurch die Lust auf Sex vergeht, kann die Nutzung eines Gleitmittels die richtige Lösung sein. Warum erläutern wir weiter unten genauer. Generell besteht die sexuelle Lust aber bei Frauen weiter und hört nicht einfach mit der letzten Regelblutung auf. Die Libido (Sexualtrieb) ist meist im Alter von 30 Jahren bei Frauen am höchsten und flacht dann zwar leicht ab, bleibt aber dann eigentlich konstant. Auch in und nach den Wechseljahren. In Bezug darauf steht dem sexuell aktiv sein also nichts im Weg.

Für viele Frauen sind aber auch die körperlichen Veränderungen, die mit dem Alter einhergehen, eine Schwierigkeit. Sie fühlen sich selbst im eigenen Körper nicht mehr wohl und geben sich daher auch nicht mehr gerne ihrem Partner hin.

Es gibt jedoch auch Frauen, die gerade durch das Ausbleiben der Regelblutung und dem Nichtigwerden der Verhütung besonderen Spaß am Sex finden. Sie sehen das Ausbleiben der Regelblutung als eine Art Befreiung. Da verändert sich das Liebesleben sogar eher in die positive Richtung.

How sexuality changes with age

Bei Männern

Auch beim Mann sind es die Hormone, genauer gesagt, der sinkende Testosteronspiegel, der die Sexualität im Alter verändert. Wie wir bereits in unserem Artikel „Die männlichen Hormone – Testosteron & Co.“ erwähnt haben, können Männer durch den mit dem Alter auftretenden Testosteronmangel an einem Libidoverlust, also weniger Lust auf Sex leiden. Außerdem haben viele Männer in dieser Phase auch Erektionsprobleme. Schließlich verliert das Gewebe des Penis zunehmend an Elastizität. Zudem wird der Penis nicht mehr so steif, wie noch in jungen Jahren, was das Eindringen zusätzlich noch erschwert. Männer sind außerdem wenig motiviert und in einigen Fällen sogar depressiv. Hier fehlt dann auch die Motivation für ein ausgiebiges Liebesleben. Auch der männliche Körper verändert sich mit dem Alter. Viele Männer sind dann mit sich unzufrieden. Alles Aspekte, die das Liebesleben negativ beeinflussen können.

Tipps für die Sexualität in höherem Alter

  • Sprechen Sie miteinander. Sowohl Mann als auch Frau sollten über ihre Probleme, was den Sex oder ihren sich verändernden Körper angeht, sprechen. Es geht vor allem darum, dass der Partner weiß, was in einem vorgeht. Nur so ist es möglich, sich aufeinander einzustellen und die Bedürfnisse des jeweils anderen zu erfüllen.
  • Wenn Mann Erektionsprobleme und Frau mit Scheidentrockenheit zu kämpfen hat, dann sollte das Vorspiel besonders lange ausfallen. Gehen Sie aufeinander ein und lassen sich Zeit. Vor allem im Alter gibt es keinen Grund, sich unter Leistungs- oder Zeitdruck zu setzen.
  • Sexualität wird nicht ausschließlich nur mit Geschlechtsverkehr gleichgesetzt. Zu einer befriedigenden Sexualität im Alter können auch eine erotische Massage oder jegliche Form von Streicheleinheiten zählen. Hier gilt lediglich, dass beide es mögen und sich dabei wohl fühlen.
  • Gleitmittel können die Beschwerden einer trockenen Scheide lindern. Zwar werden diese meist nur mit Sex assoziiert, doch werden hochwertige Gleitmittel täglich im Intimbereich angewendet, können diese die Beschwerden der Scheidentrockenheit lindern. Ein Gleitmittel sollte also nicht nur beim Sex, sondern regelmäßig zur Pflege des Intimbereichs zum Einsatz kommen.
  • Im Alter müssen nicht mehr die ausgefallensten Sexstellungen ausprobiert werden. Versuchen Sie Sexstellungen zu finden, in denen Sie sich beide wohlfühlen. Es geht lange nicht mehr darum, der Sportlichste und Ausdauerndste zu sein.
  • Was Frauen schon gut kennen, kann Männern ebenso helfen, auch im hohen Alter sexuell aktiv zu sein: Beckenbodentraining. Frauen können damit ihren Beckenboden trainieren und so nicht nur einer möglichen Blasenschwäche entgegenwirken, sondern auch das Gewebe der Vagina straffen. Beckenbodentraining fördert außerdem die Durchblutung des Beckenbodens, was eine gesteigerte Empfindsamkeit der Frau zur Folge haben kann. Männer können es mit Beckenbodentraining schaffen, eine stärkere Ejakulation zu bekommen und den Penis besser kontrollieren zu können.

Die Sexualität im Alter verändert sich in jedem Fall, was aber nicht bedeutet, dass kein befriedigendes Sexualleben mehr möglich ist. Ganz im Gegenteil, denn in einem gewissen Alter geht es nicht mehr darum, besonders häufig Sex zu haben, sondern eher darum, besonders viel Wert auf die Qualität und die Zärtlichkeit bei der eigenen Sexualität zu legen. Außerdem geht die Lust ja weder bei Mann noch bei Frau verloren, sie verändert sich meist nur ein wenig. Worauf Paare dabei achten sollten, haben wir erläutert und hoffen, dass viel mehr Menschen ein befriedigendes Sexualleben auch im Alter haben. Auf unsere zu Beginn gestellte Frage, würden wir also auf jeden Fall mit „Ja“ antworten. Denn egal, in welchem Alter, jeder sollte ein befriedigendes Liebesleben haben ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.