Warum Gleitmittel und welche Unterschiede es gibt

Why Use Personal Lubricants and What Are the Differences?

Viele Ärzte und Gesundheitsexperten empfehlen Gleitmittel bei vaginaler Trockenheit. Besonders gegen die häufig gemeinsam mit der Menopause auftretende trockene Vaginalschleimhaut kann Gleitmittel zum Einsatz kommen. Gleitmittel auf Wasserbasis oder Silikongleitmittel tragen hier zur Befeuchtung des Intimbereichs und somit zur Behebung der Symptome bei. Gerade auch, weil die Auswirkungen der Scheidentrockenheit neben dem Intimleben auch den Alltag der Frauen einschränken können. Aufgrund der zu geringen Feuchtigkeit im Intimbereich schmerzt die entstehende Reibung beim Geschlechtsverkehr und ebenso auch bei sportlichen Aktivitäten und alltäglichen Dingen, wie Gehen und Sitzen. Gleitmittel können also nicht nur zu einer unbeschwerten Sexualität, sondern auch dazu beitragen, dass Alltägliches wieder schmerzfrei erlebt werden kann.

Zusammenfassend sind die Bedarfszwecke vielfältig:

  • Um auch in und nach den Wechseljahren eine unbeschwerte Sexualität erleben zu können.
  • Gleitmittel sind auch zur Massage geeignet. Eine entspannende Massage kann sehr wohltuend wirken.
  • Um bei sportlichen Aktivitäten keine Schmerzen mehr zu empfinden.
  • Alltägliche Dinge wie Sitzen und Gehen sollten keine Schmerzen verursachen. Die regelmäßige Nutzung eines Gleitmittels kann die Beschwerden der vaginalen Trockenheit lindern.
  • Generell um die Symptome der vaginalen Trockenheit, wie Jucken und Brennen, zu lindern.

Wozu und wie oft Gleitmittel zum Einsatz kommt, ist dabei jedem selbst und auch jedem Pärchen individuell überlassen. Hierbei ist allerdings im Voraus noch die Entscheidung für eine Art an Gleitmitteln zu treffen. Es lassen sich schließlich Silikongleitmittel, Gleitmittel auf Wasserbasis, Hybrid-Gleitmittel und ölbasierte Gleitmittel unterscheiden. Wo dabei genau die Unterschiede liegen, soll im Folgenden erläutert werden.

Gleitmittel – die Unterschiede

Silikonbasierte Gleitmittel

Ein Silikongleitmittel besteht aus Silikonmolekülen. Diese sind größer als die Poren der Haut, weswegen ein solches Gleitmittel nicht in die Haut einzieht, sondern auf der Oberfläche verbleibt. Der dadurch entstehende Schutzfilm auf der Haut ist atmungsaktiv, bietet eine besonders lange Gleitfähigkeit und erzeugt ein seidig-weiches Hautgefühl.

pjur med stellt die folgenden Silikongleitmittel zur Auswahl. pjur verwendet Silikone, die äußerst hochwertig sind und z.B. auch von der Kosmetikindustrie für die Herstellung von Haar- und Hautpflege verwendet werden:

  • pjur med PREMIUM glide: Speziell für die trockene und hochsensible Schleimhaut im Genitalbereich geeignet. Es enthält keine Konservierungsstoffe, ist schleimhautgetestet und für alle Haut- und Schleimhauttypen geeignet.
  • pjur med SOFT glide: Das zweite Silikongleitmittel der Serie ist mit natürlichem Jojobaöl verfeinert und dadurch für sehr trockene und sensible Schleimhaut im Genitalbereich geeignet. Es bietet ebenfalls eine lang anhaltende Gleitfähigkeit.

Using a personal lubricant helps to improve your love life

Wasserbasierte Gleitmittel

Der Hauptbestandteil eines Gleitmittels auf Wasserbasis ist Wasser. Wird dieses auf die Vaginalschleimhaut aufgetragen, zieht das Gleitmittel auf Wasserbasis in die oberen Hautschichten ein und versorgt die Schleimhaut auf diese Weise mit der fehlenden Feuchtigkeit. Es kann somit zur Befeuchtung der Schleimhaut beitragen und die Symptome der vaginalen Trockenheit lindern. Da das Gleitmittel auf Wasserbasis aufgrund des enthaltenen Wassers relativ schnell in die Haut einzieht, garantiert es keine sehr lange Gleitfähigkeit. Diese kann aber einfach durch mehrfaches Auftragen verlängert werden. Ein solches Gleitmittel muss ein angenehmes, weiches Hautgefühl hinterlassen und darf dabei nicht kleben. Um neben dem Spenden der Feuchtigkeit noch zusätzlich zu pflegen, enthalten einige der Gleitmittel auf Wasserbasis der pjur med-Serie noch natürliche Zusätze. Die wasserbasierten Gleitmittel von pjur med bestehen rein aus natürlichen und naturidentischen Inhaltsstoffen. pjur med stellt dabei höchste Ansprüche an Natürlichkeit und Verträglichkeit. Die folgenden pjur med-Gleitmittel sind für jeden Hauttyp und zur täglichen Anwendung geeignet:

  • pjur med REPAIR glide: Beinhaltet regeneratives Hyaluron für die trockene und gestresste Vaginalschleimhaut. Da Hyaluron die Fähigkeit besitzt, große Mengen an Wasser zu binden, gewährleistet das REPAIR glide eine überdurchschnittliche Gleitfähigkeit.
  • pjur med SENSITIVE glide: Wer besonders sensible Schleimhaut im Genitalbereich hat, sollte dieses Gleitmittel auf Wasserbasis ohne Konservierungsstoffe, Glycerin und Parabene nutzen. Es ist dermatologisch bestätigt und gewährleistet die höchste Schleimhautverträglichkeit.
  • pjur med VEGAN glide: Ist mit veganen Inhaltsstoffen und ganz ohne Tierversuche hergestellt. Es ist pH-optimiert, enthält keine Duftstoffe, Parabene und Glycerin und ist daher für sensible Schleimhäute geeignet und gut verträglich.
  • pjur med NATURAL glide: Aufgrund des rein pflanzlichen Glycerins und der natürlichen und naturnahen Formulierung bietet es eine lang anhaltende Gleitfähigkeit und spendet zusätzliche Feuchtigkeit. Es ist hochverträglich und somit für alle Hauttypen geeignet. Ideal für den täglichen Gebrauch geeignet.

Hybrid-Gleitmittel

Um eine Mischung aus beiden Varianten handelt es sich bei sogenannten Hybrid-Gleitmitteln. Diese bestehen aus Wasser, enthalten aber auch einen geringen Silikonanteil. Auf diese Weise bieten diese eine gute Gleitfähigkeit, besonders im Gebrauch mit Hilfsmitteln wie Vibratoren oder Dilatoren. Zudem ist die Konsistenz wegen der Mischung von Wasser und Silikon optimal zum Auftragen geeignet. In der pjur med-Serie gibt es keine Hybrid-Gleitmittel, wir bieten aber in der pjur-Produktreihe ein solches an. Informieren Sie sich unter www.pjurlove.com.

Ölbasierte Gleitmittel

Bei einem ölbasierten Gleitmittel ist der Hauptbestandteil – wie der Name schon verrät – Öl. Ein solches Gleitmittel ist daher nicht wasserlöslich und muss nach der Anwendung abgewaschen werden. Wir von pjur med stellen keine ölbasierten Gleitmittel her, aus folgenden Gründen:

  • Ölbasierte Gleitmittel können nicht mit Latexkondomen genutzt werden, da das Öl das Material angreift.
  • Auch zusammen mit den genannten Hilfsmitteln, so sie aus Latex bestehen, sollte ein ölbasiertes Gleitmittel nicht genutzt werden – aus demselben Grund.
  • Es besteht ein erhöhtes Risiko für Infektionen und Irritationen im Genitalbereich.

pjur med möchte mit den unterschiedlichen Gleitmitteln die Bedürfnisse aller Frauen – und deren Partner – erfüllen. Eine unbeschwerte Sexualität sollte in allen Lebensphasen, so auch in den etwas ‚spezielleren‘ einer Frau, wie in und nach der Menopause, gewährleistet sein. Probieren Sie dazu einfach die pjur med-Gleitmittel aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.